Inhaltsbereich

Lese-Erlebnisse: Bruderzwist im Hause Mann. Die Brüder Thomas und Heinrich Mann

Studientag mit Dr. Alwin Müller-Jerina

Es gab in Deutschland wohl kaum eine bedeutendere, originellere und interessantere Familie als die Manns. Der Aufstieg zum Repräsentanten eines Landes wurde durch die Literatur bewirkt, aber auch durch nachhaltiges Engagement in öffentlichen Angelegenheiten zwischen dem Kaiserreich, über die NS-Zeit, das Exil und den Zweiten Weltkrieg hinaus. Begründer der Dynastie war Heinrich Mann, der als erster eine literarische Existenz wählte. Sein jüngerer Bruder Thomas folgte seinem Beispiel und wurde schnell erfolgreicher. Damit begann eine erbitterte Konkurrenz.

Für Thomas wie für Heinrich war der Bruder lebenslang Gegenpol und Konkurrent, literarische Bezugsperson und zugleich Rivale. Sie standen zusammen, wenn es darum ging, den Anderen in Schutz zu nehmen, und sie schlugen geradezu unerbittlich aufeinander ein, wenn es darauf ankam, die eigene Position zu wahren. Ihr von Haßliebe geprägtes Verhältnis ist sicherlich eines der verzwicktesten aller bekannten Bruderbeziehungen.

Unsere Lese-Erlebnisse spüren, ergänzt durch Photos, Tondokumente und Filmausschnitte, dem Leben und Werk von Heinrich und Thomas Mann nach. Einbezogen werden auch Erika und Klaus, die Kinder von Thomas Mann, in ihrer ambivalenten Beziehung zu ihrem Vater und ihrem Onkel Heinrich. Die wichtigsten Werke der Manns werden im Zusammenhang von Zeit- und Lebensgeschichte dargestellt und sollen Lust wecken, die Werke (wieder) zu lesen.

In Kooperation mit der Volkshochschule Neuss.

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Homepage der VHS.

Die Veranstaltung findet unter den aktuellen Voraussetzungen der Corona-Schutzverordnung statt.

« zurück zum Veranstaltungskalender

Datum

13.11.21

Veranstaltungsort

VHS Neuss Brückstr. 1 41460 Neuss

Zielgruppe

Erwachsene

Kontakt

02131 / 904151 vhs@stadt.neuss.de