Inhaltsbereich

Stadtbibliothek eröffnet Makerspace

Eine Collage mit den Geräten des Makerspaces: Roboter, Virtual Reality Brille, Gaming-Controller, Nintendo-Labo, Nähmaschine, Schokodrucker, 3D-Drucker, Elektronik-Kleinteile

Die Stadtbibliothek hat einen neuen Bereich eingerichtet, einen sogenannten „Makerspace“, der am Samstag, 2. Oktober um 14:00 Uhr durch die Beigeordnete Christiane Zangs, Bibliotheksleiterin Claudia Büchel und die Verantwortliche für den Makerspace – Birgit Wolf-Bartz – eröffnet wird.

Alle Interessierten sind von 14:00 bis 17:00 Uhr eingeladen, den neuen Bereich, dessen Wände und Schränke von der Neusser Künstlerin Claudia Ehrentraut gestaltet wurden, persönlich kennenzulernen.

Hierzu hat die Stadtbibliothek ein abwechslungsreiches Programm für Klein und Groß geplant:

Um 14:15 Uhr bietet Bibliotheksmitarbeiterin Ingrid Schellkes eine Führung durch die Kinderbibliothek mit den Schwerpunkten MINT-Themen, Gesellschaftsspiele und Themenkoffer an. Von 14:00 bis 16:00 Uhr führen Kinderbibliothekarin Elisabeth Loschinski und Makerspace-Verantwortliche Birgit Wolf-Bartz in die Welt der kleinen und großen Roboter ein. Die Teilnahme an beiden Veranstaltungen ist ohne Anmeldung möglich. Von 14:30 bis 15:15 Uhr gestaltet Christine Vogel mit Familien Schnuffelkissen für Tiere und von 15:30 bis 16:15 Uhr gibt Jörg Schmitz eine familiengerechte Einführung in den 3D-Druck. Für beide Veranstaltungen ist eine Anmeldung über die Bibliothekswebsite erwünscht.

Die Kosten zur Einrichtung des neuen Makerspaces und zur Anschaffung der Maschinen und des Materials betrugen ca. € 60.000 und wurden mit 60% mit Bibliotheksfördermitteln des Landes NRW unterstützt.

Die geplanten Aktionen decken die Themenfelder „Technische Angebote & Digitalisierung“, „Do-it-yourself“, „Gaming“, „Programmierung & Coding“ und „Urban Gardening“ ab und werden entweder vom Bibliothekspersonal oder anderen Interessierten durchgeführt.