Reisdorf, Theodor J.

Theodor J. Reisdorf, geboren 1935 in Neuss, reiste quer durch Europa und Nordafrika, arbeitete in vielen Berufen, machte in Wilhelmshaven das Abitur und studierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Hamburg, Köln und Mannheim. Nach dem Abschluss zum Dipl.-Handelslehrer folgte die zweite Staatsprüfung in Bielefeld mit anschließender Lehrtätigkeit in Aachen, Norden und Emden. 1997 wurde er als Oberstudienrat pensioniert.
Er wohnt in Ostfriesland und schreibt als “Meister des Friesenkrimis” spannende Romane über Land, Leute und Leichen.
Seine Geschichten sind ein mörderisches Muss für alle Nordsee-Fans.