Mularski, Ille

Ille Mularski





















Die Kaarsterin Ille Mularski schreibt Kurzgeschichten, die sie vorliest aber fast nie drucken lässt.
Hauptsächlich entwirft sie jedoch seit Jahren Manuskripte für Szenische Lesungen, die sie in der Öffentlichkeit veranstaltet. Es geht dabei um die klassische europäische Literatur, also um das, was wir alle irgendwann einmal gelernt haben: Ringparabel, Der Stechlin, Die Physiker u. dergl.
Ille Mularski möchte dem kulturellen Gedächtnis eines interessierten Publikums auf kurzweilige Art wieder etwas auf die Sprünge helfen.
In der Anthologie „Neusser Texte“ ist die 82jährige mit einer Novelle vertreten.